Business Turnaround

Checkliste: 5 wirksame Schritte um negative Erfahrungen zu überwinden

Das sind meine Tipps um die mentale Gesundheit im anspruchsvollen Geschäftsumfeld zu erhalten:

  1. Reservieren Sie 15 Minuten im Kalender für einen Wochenrückblick.
    Das tue ich freitags abends vor Feierabend.
  2. Kaufen Sie sich ein Notizbuch (z.B. Moleskin) zum Niederschreiben des Rückblicks.
    Das Schreiben ist sehr wichtig.
  3. Öffnen Sie das Notizbuch und schreiben Sie diese Fragen auf die erste Seite:
    1. Welche 2 Erfahrungen waren diese Woche negativ?
    2. Welche 3 Erfahrungen waren diese Woche positiv?
    3. Welche Erkenntnisse lerne ich aus den 3 negativen Erfahrungen?
  4. Öffnen Sie die zweite Seite im Notizbuch und schreiben Sie als Titel “Mein Wochenrückblick – Woche Nummer xx”. Das machen Sie so jede Woche. Als für jede Woche 1 Seite.
  5. Unter dem Titel der Woche schreiben Sie die Antworten auf die drei Fragen von der ersten Seite hin. Pro Frage nur einen Satz als Antwort.
    1. 2 schlechte Erfahrungen und was ich daraus lerne. Beispiel: “die erneute Verzögerung bei der Lieferung der Arbeit XYZ durch den Freelancer machte mich wütend”. “Als Konsequenz daraus lerne ich, dass ich bei jedem neuen Auftrag eine Vertragsstrafe bei Verzögerung kommuniziere und vereinbare, bevor ich einen Auftrag vergebe”.
    2. 3 gute Erfahrungen dieser Woche sind…

Mit dem Niederschreiben starte ich in meinem Kopf einen Prozess zur Verarbeitung der schlechten und guten Erfahrung. Nichts staut sich mehr auf. Das entspannt mich enorm. Die Die Lehren aus den negativen Erfahrungen werden auch Ihnen helfen, sich Schritt-für-Schritt zu verbessern. Lesen Sie wie ich die Notizen jede Woche durch – in dem Sie das tun, erinnern Sie sich regelmässig jede Woche an das Gelernte. Das Resultat: Sie verbessern sich mit jedem kleinen Schritt-um-Schritt bis zum Meister-Niveau.